Berg

Merkblatt für die Therapie in Corona-Epidemie-Zeiten

Allgemein:

  • Draußen so wenig wie möglich Oberflächen/Gegenstände berühren: Handkontakt vermeiden, Ellbogen etc. benützen. Denken Sie daran, dass die Hauptinfektionswege die Tröpfcheninfektion, gefolgt von der Schmierinfektion (Hände ins Gesicht vermeiden) sind. Deswegen achten Sie allgemein, aber insbesondere in der Praxis darauf, Tröpfchenverteilung zu vermeiden, also: Husten, Niesen etc. nur in die Armbeuge, fassen Sie so wenig wie möglich an (die Türklingen ebenso nicht), kein Händegeben. Das Tragen einer Maske ist empfehlenswert und in vielen Situationen bereits vorgeschrieben.
  • Bei einer Befreiung von der Maskenpflicht muss ich eine Kopie des Attestes in Ihre Patientenakte legen, um einen entsprechenden Nachweis zu haben.
  • Die Einwegmasken müssen nach 4 Stunden entsorgt werden. Sie können bei mir kostenlos eine Neue erhalten. Bei Nutzung anderer Mund-Nasen-Bedeckungen ist ein häufiges und regelmäßiges Waschen, idealerweise bei 60°+ unabdingbar.
  • Die Corona WarnApp ist, bei allen berechtigten Kritikpunkten, ein zusätzlicher Baustein und zu empfehlen.

Wenn Sie diese Bedingungen nicht akzeptieren, kann keine Behandlung stattfinden.

 

Nachdem Sie die Praxis betreten haben:

  • Waschen Sie sich bitte sofort und gründlich die Hände (min. 30 Sek.) und benutzen Sie ein neues Handtuch (Abwurf Korb) oder desinfizieren Sie sich Ihre Hände (Berührungsfreier Spender im Eingangsbereich).
  • Fassen Sie keine Türklingen an außer es ist notwendig. Ein Mindestabstand min. 1,5 Meter ist stets einzuhalten.

 

Für PatientInnen in analytischer Psychotherapie: Bringen Sie bitte jeweils eine eigene stoffliche Unterlage für die Couch mit.

  • Ein zusätzlicher Schutz ist das Lüften nach jeder Behandlungsstunde, was allerdings dazu führen kann, dass es in den Behandlungsräumen kälter als gewohnt sein kann. Bitte bringen Sie daher entsprechend hierfür ausgelegte Kleidung mit.
  • Ein weiterer zusätzlicher Schutz ist ein von mir betriebener Luftreiniger mit HEPA Filter. Das führt allerdings zu einer gewissen Geräuschkulisse.

 

Kommen Sie bitte nicht mehr in die Praxis bei:

  • Kontakt zu einem nachweislich Infizierten in den letzten 14 Tagen
  • Bei Ihnen oder nahestehenden Personen aufgetretene Erkältungs-/ Grippesymptome in den letzten 14 Tagen.

Im Zweifelsfall besprechen wir das vorher telefonisch!

Alle diese Maßnahmen sind bei aller Lästigkeit und Zumutung zwingend notwendig und Behandlungsbedingung, da vorbeugend hygienisch, um Sie und mich vor einer Infektion zu schützen.

Es kann ferner notwendig sein/werden, die Sitzungen vorübergehend telefonisch oder per Video durchzuführen. Das kann z. B. im verordneten oder freiwilligen Quarantänefall so sein, oder wenn die Virusausbreitung eine Dynamik erreicht hat, dass eine persönliche Begegnung nicht mehr zu verantworten ist.